Webdesign Flat Design

Am 19. Juni 2013 von Manuel von Heugel

Von Jahr zu Jahr gibt es verschiedene Webdesign Trends. Über einen der Webdesign Trends 2013 haben wir schon berichtet.


Thema: Responsive Webdesign. Responsive Webdesign sollte in 2013 aber mittlerweile kein Trend mehr sein sondern Standard, da immer mehr Zugriffe über mobile Endgeräte erfolgen. 
Als Internetagentur beschäftigen wir uns natürlich immer mit Webdesign News und versuchen für unsere Kunden ein Webdesign zu erstellen, was nicht nur den aktuellen Trends entspricht, sondern auch den Anforderungen der Internetnutzer.

Wir als Webdesign Firma haben uns auch ganz bewusst für unsere eigene Webseite, für ein sogenanntes Flat Design entschieden. Klare Struktur sauber und schlicht. Man sollte selbstverständlich immer darauf achten welche Webdesign Leistung für das jeweilige Unternehmen am sinnvollsten ist. Soll die Webseite informieren oder soll es eine Kampagnenwebseite sein? Wenn es darum geht als Business Webseite zu informieren sollte man schon eher auf ein Flat Design zurückgreifen. In der Vergangenheit waren die Designs oft gekennzeichnet durch Verläufe, 3D-Effekte, Schlagschatten oder abgeflachte Ecken. Die Zukunft des Webdesign sollte so ausgerichtet sein, dass sich die Webseiten optimal auch auf den mobilen Endgeräten abspielen lassen, hierbei hilft ein minimalistisches Design. Den Internetnutzern fällt es bei sehr bunten Webseiten manchmal schwer bei den unterschiedlichsten Animationen zu Recht zu finden. Hinter welchem Bild steckt jetzt die Information die ich suche. Bei einem Flat Design verzichtet man auf glänzende Texturen oder anderen Effekten. Man präsentiert den Content übersichtlich, klar, flach und orientiert sich somit auch immer mehr an großen und einflussnehmenden Webseiten wie Google oder Facebook. Diese setzen schon seit Stunde null auf ein Flat Design.

Zurück

X
Wir sind umgezogen
Zur neuen Webseite