SEO ist Tod, lang lebe SEO!

Am 09. Mai 2014

Kaum kommt ein Google Algorithmus Update, ist es wieder so weit: Penguin1, Panda2 und die Ankündigungen des Google-Propheten Matt Cutts3 lassen regelmäßig in der SEO-Szene die Angst umhergehen. Ist Suchmaschinenoptimierung überhaupt noch möglich, oder läuft man Gefahr beim nächsten grossen Reinemachen des Suchmaschinen-Giganten in die Bedeutungslosigkeit abzurutschen?

Zunächst einmal sollte man sich vor Augen halten, was Google mit seinen Algorithmus-Updates überhaupt bezweckt: Nämlich mit bestimmten Faktoren Webseiten und Suchergebnisse ausfiltern, die mittels manipulativer Techniken in den Suchindex und die vordersten Suchergebnisse gelangt sind. Googles Ziel war und ist es schon immer, dem Nutzer eine schnelle Plattform zur Verfügung zu stellen, die qualitativ hochwertige Suchergebnisse liefert.
Denn eines darf man nicht vergessen: Auch bei Google wird Geld verdient! Werbetreibenden zahlen täglich Geld für die Reichweite des Suchdienstes, welche dieser durch die Qualität seiner Suchergebnisse erreicht.

Wie baut man eine gute Webseite?

Versetzen Sie sich einmal in die Lage, Sie müssten 10 Webseiten mit artverwandtem Inhalt nach Qualität sortieren, wie würden Sie dabei vorgehen? Würden Sie die Seite mit der meisten Popularität, also den meisten eigehenden Links nehmen? Wäre Ihnen das Vorkommen bestimmter "Keywords" auf einer Webseite wichtig? Fänden Sie es gut, wenn man eine Seite besonders oft in Kommentaren von Foren und Blogs erwähnt? Oder wäre bei Ihnen eine besonders gut organisierte Webseite am liebsten? 
Diese gerade genannten Beispiele sind Methoden, die sogenannte "SEO´s" in den letzten Jahren gerne genutzt haben, wenn es darum ging, sich mit irregulären Mitteln in die vorderen Ränge bei Google zu kämpfen. Es ist nur logisch, das Google auch in Zukunft alles versuchen wird, derart Versuche mittels entsprechender Algorithmen zu unterbinden.

Für die Menschen hinter dem Rechner

Es wird immer Kriterien oder Algorithmen geben, die eine Suchmaschine braucht, um Webseiten nach Ihrer Qualität einzuordnen. Genauso wie es immer Menschen geben wird, die versuchen, diese Kriterien für sich auszunutzen. Daher sollten Webseiten vor allem für ein Ziel konzipiert sein: Den Menschen hinter dem Rechner. 
Eine nachhaltige Suchmaschinenoptimierung zielt nicht auf den kurzen Erfolg, sondern ist eine Mischung aus OnPage-, OffPage-Elementen die in Ihrer Gesamtheit genau den Beitrag
leisten, um die Sichtbarkeit und Aussendarstellung Ihres Unternehmens im Internet positiv zu beeinflussen.

Siehe auch:
[1] www.sistrix.de/frag-sistrix/google-algorithmus-aenderungen/google-penguin-update/
[2] de.wikipedia.org/wiki/Google_Panda
[3] www.youtube.com/user/MattCutts

Zurück

X
Wir sind umgezogen
Zur neuen Webseite